Renault

Mit POIbase können Fahrzeuge von Renault, die mit dem Navigations- und Media-System Renault R-Link ausgestattet sind, mit zusätzlichen POIs ausgestattet werden.

Neben Standorten von mobilen und festen Blitzern, stehen über eine Million weitere Sonderziele aus den unterschiedlichsten Kategorien zum Download bereit. Die Abdeckung von POIbase wächst ständig, denn über eine interaktive Karte können nutzer auch selbst POIs anlegen und mit anderen Mitgliedern der Community teilen.

Die Installation der Daten auf dem R-Link System ist in wenigen Schritten, schnell und unkompliziert abgeschlossen.

Folgende Renault Systeme sind mit POIbase kompatibel:

  • Renault R-Link 1 mit TomTom-Navigationssoftware als Basis
  • Renault Captur mit Media Nav Evolution auf Android-Softwarebasis (Version 1.0.13.3)

 

Nicht kompatibel sind:

  • Renault R-Link 2

 

Für Renault-Fahrzeuge mit dem Navigationssystem Media Nav Evolution bitte das Modul Dacia auswählen!

  • Blitzer-Anzeige auf der Karte
  • POI-Anzeige auf der Karte
  • Akustische Warnungen
  • Nur mit R-Link Systemen kompatibel, welche die TomTom Navigationssoftware einsetzen – für Renault Media Nav (Android) bitte das Dacia-Modul klicken!
  • Maximal können 100 POI-Kategorien gleichzeitig angezeigt werden
  • Für die Installation wird zusätzlich der R-Link Explorer benötigt, der hier heruntergeladen werden kann.
  • Bitte unbedingt ein Backup der Speicherkarte machen, bevor mit der Installation über POIbase bzw. R-Link begonnen wird.
Download der Daten mit POIbase
  • POIbase herunterladen und auf dem PC installieren.
  • SD-Speicherkarte des Renault R-Link in einen Kartenleser einlegen und mit dem PC verbinden.
  • POIbase auf dem PC starten.
  • Bitte unbedingt ein Backup der Speicherkarte machen, bevor mit der Installation über POIbase bzw. R-Link begonnen wird.
  • Das Renault R-Link System wird automatisch erkannt – manuell bestätigen.
  • Unter  “POIs & Blitzer laden” » “POIs herunterladen” bzw. “Blitzer herunterladen” die benötigten Kategorien auswählen.
  • Über den gelben Button “POIs herunterladen” werden die ausgewählten POIs auf die Speicherkarte übertragen.
  • POIbase legt automatisch einen Ordner “Renault” auf der SD-Speicherkarte an, in dem die POIs gespeichert werden.
POIbase-Daten mit dem R-Link Explorer umwandeln
  • R-Link Explorer herunterladen und auf dem PC installieren.
  • R-Link Explorer auf dem PC starten.
  • Über die Menüoption » “Datei” » “Datei öffnen” das Laufwerk der Speicherkarte und die Datei “TOMTOM.000” auf der Speicherkarte auswählen. Auf der rechten Seite erscheint der Name ext00.
  • Nun den folgenden Dateipfad öffnen: “ext00:/common/installed/Europe/” oder “ext00:/common/installed/DE_AT_CH/”
  • Auf neueren Systemen muss eventuell nicht der Karten-Ordner verwendet, sondern der Sonderziel-Ordner: ext00:/common/installed/locations
  • Bitte schreibt unserem Support, ob neue und alte R-Link-Systeme den Ordner locations verwenden und ob es ggf. Einschränkungen gibt.
  • Dann auf der linken Seite im Programm den Pfad der soeben heruntergeladenen POIs auf der SD-Karte öffnen (Verzeichnis “Renault”).
  • Alle POIs markieren und per Drag-and-Drop mit der Maus auf die rechte Seite ziehen, ggf. die Meldung, ob Dateien überschrieben werden sollen, bestätigen.
  • Über die Menüoption “Datei” » “Datei schließen” den Vorgang beenden, die Änderungen werden automatisch gespeichert.
Video

Das folgende Video beschreibt die Umwandlung der POIbase-Daten mit dem R-Link Explorer.