You are here:
Häufig gestellte Fragen

Schnell die richtige Antwort finden – hier haben wir die häufigsten Fragen rund um POIbase für Sie zusammengestellt.

POI Pilot 6000: TimeOut-Fehler

Nach dem Auswählen bzw. Hinzufügen der gewünschten POI-Kategorien wird der Updatevorgang über den gelben Button “XX POIs aktualisieren” rechts unten gestartet. Zunächst muss eine wichtige Meldung mit OK bestätigt werden. Im Anschluss startet der POIbase-Flasher und überträgt in vier Phasen folgende Inhalten:

  1. Firmware
  2. Aufgenommene POIs
  3. POI-Daten
  4. Audio Files

Dieser Vorgang kann, vor allem für die Audio-Files, durchaus bis zu 30 Minuten dauern. Sollte während dieser Zeit eine “TimeOut” Meldung erscheinen, ist der Vorgang gescheitert und der POI Pilot nicht einsatzbereit. Der gesamte Vorgang muss wiederholt werden. Hier eine Liste möglicher Ursachen für eine TimeOut Meldung:

Die USB-Verbindung ist nicht stabil oder wurde unterbrochen.

Ursache dafür kann sein:

  1. Es wurde nicht das original USB-Kabel verwendet.
  2. Das USB-Kabel ist während des Vorganges abgezogen worden.
  3. Das USB-Kabel wurde über einen HUB angeschlossen. Bitte das USB-Kabel direkt an einen USB-Port anschließen.
  4. USB-Kabel oder USB-Port defekt. USB-Kabel auf Schäden untersuchen und anderen USB-Port verwenden.
  5. Während der Aktualisierung wurden andere USB-Geräte oder Speicherkarte an den PC angeschlossen oder abgezogen. Bitte während des Updates keine USB-Geräte oder Speicherkarte mit dem PC verbinden oder trennen.
  6. Andere USB-Geräte können die Übertragung stören. Sollten die TimeOut Probleme anhalten, bitte andere USB-Geräte vor Start der Aktualisierung vom PC trennen.
  7. Virenscanner können den Start des Flasher behindern. Testweise sollte der Virenscanner deaktiviert werden oder aber POIbase und der POIbase-Flasher als sichere Programme freigegeben werden.

Sollte der TimeOut während der Firmware-Installation passieren (also direkt im ersten Schritt), kann es passieren, dass das Gerät nicht mehr startet und tot wirkt. Auch POIbase erkennt das Gerät dann nicht mehr als POI Pilot 6000. In diesem Fall bitte wie folgt vorgehen:

  1. POIbase beenden
  2. Gerät mit dem PC-Verbinden
  3. Gerät ausschalten (Schalter vom Display weg)
  4. M-Taste drücken und gedrückt halten
  5. Gerät einschalten (Schalter in Richtung Display)
  6. M-Taste loslassen

Nun kann POIbase gestartet werden, der POI Pilot sollte wieder erkannt werden und es kann erneut ein Update gemacht werden.

POI Pilot 6000: Uhrzeit einstellen

Der POI Pilot 6000 bezieht die Uhrzeit automatisch, sobald das Gerät GPS-Empfang hat. Sollte die Stundenanzeige nicht stimmen, muss unter Umständen die Zeitzone noch in den Einstellungen angepasst werden.

Über die Zeitzone wird auch die Sommer-/Winterzeit umgestellt. Bei uns in Deutschland muss in der Winterzeit die Zeitzone +1 und in der Sommerzeit + 2 eingestellt werden.

So wird die Zeitzone im POI Pilot 6000 eingestellt:

  1. M-Taste » führt ins Hauptmenü.
  2. 4 x “+”-Taste  » führt ins Menü 5 = Systemeinstellungen.
  3. M-Taste » der erste Menüpunkt der Systemeinstellungen wird angesagt: “Zeitzone plus x”.
  4. M-Taste » führt ins Untermenü “Zeitzone” die aktuell eingestellte Zeitzone blinkt.
  5. “+”/”-” -Taste ändert die Zeitzone » ausgewählt Zeitzone wird angesagt.
  6. M-Taste» bestätigt und speichert die Auswahl.

POI Pilot 6000: Akustische Warnung für mobile Blitzer aktivieren

Der POI-Pilot 6000 bietet viele Möglichkeiten, die Warnung individuell anzupassen. In den Standardeinstellungen ist die akustische Warnung nur für die festen, nicht aber für die potenziellen mobilen Blitzerstandorte aktiviert, letztere werden nur visuell gewarnt. Die akustische Warnung kann wie folgt über die Tasten bzw. das Menü des POI Pilot 6000 aktiviert werden:

  1. M-Taste drücken “Warneinstellung stationäre Blitzer” wird gesprochen.
  2. “+”-Taste drücken “Warneinstellung mobile Blitzer” wird gesprochen.
  3. M-Taste drücken “Akustische Warnung Aus” wird gesprochen.
  4. M-Taste drücken “Akustische Warnung Aus” wird gesprochen und es blickt das Wort “OFF” im Display.
  5. Plus-Taste drücken “Ein” wird gesprochen und es blickt das Wort “ON” im Display.
  6. M-Taste drücken um die Einstellung zu speichern “Akustische Warnung “EIN” wird zur bestätigung gesprochen.

Nach wenigen Sekunden verlässt das Gerät automatisch wieder die Einstellungen.

POI Pilot 6000: Akkustand anzeigen/ansagen?

Wenn Ihr die Plus und Minus Taste gleichzeitig drückt, sagt der POI Pilot Euch den Akkustand an und zeigt diesen auch auf dem Display! Wenn Ihr die “-“-Taste minimal vor der “+”-Taste drückt klappt es am besten!

Der POI Pilot 6000 kann über jeden 5 Volt-USB-Anschluss geladen werden und benötigt für eine vollständige Ladung ca. 2,5 Stunden. Das Gerät lädt sowohl ein- als auch ausgeschaltet.

Der POI Pilot warnt ca. 30 Minuten bevor der Akku leer ist per Sprachausgabe vor der bevorstehenden Abschaltung.

POI Pilot 6000: Das Öffnen des Akkufaches

Die Abdeckung des Akkufaches des neuen POI Pilot 6000 ist bei einigen Geräten anfangs noch sehr stramm und daher etwas schwer zu öffnen.

Am besten lässt sich sich unserer Meinung nach wie folgt öffnen:
Man hält das Gerät in der linken Hand (für Linkshänder natürlich andersrum) so, dass der Akkudeckel nach oben und der USB-Anschluss zum Körper zeigt.
Nun hakt man sich mit den Fingernägeln (rechte Hand) von Zeige-, Mittel-, und Ringfinger in den Spalt und zieht den Decke langsam in Richtung Körper. Viel Kraft ist nicht nötig, wenn man über die ganze Breite zieht (daher drei Finger).

Kann ich den POI Pilot 6000 mit Zündung starten?

Der POI Pilot 6000 hat einen Ein /Aus-Schiebeschalter und einen Akku. Die Spannungsversorgung erfolgt über einen KFZ-USB-Adapter.
Möchte man das Gerät automatisch mit der Zündung starten, nimmt man einfach den Akku aus dem Gerät und lässt es über den Schiebeschalter eingeschaltet.
In diesem Zustand startet das Gerät dann sobald eine Spannungsversorgung besteht und schaltet sich ab, sobald die Spannung nicht mehr vorhanden ist.

Neuinstallation von POIbase

Ich habe POIbase neu installiert, weil mein PC neu installiert werden musste. Nun versuche ich mich erneut zu registrieren, allerdings erhalte ich die Meldung “Mail-Adresse bereits verwendet” oder “Gutscheincode bereits aufgebraucht”.

Wie kann ich mich erneut registrieren?

Sie brauchen sich nicht noch einmal neu registrieren.

Bitte benutzen Sie Ihre bei der Erstregistrierung genannte Mail-Adresse für den Login sowie das selbstgewählte Passwort.

Haben Sie das Passwort vergessen, so nutzen Sie die entsprechende Funktion, um sich ein neues Passwort zusenden zu lassen.

Nach einer erneuten POIbase-Installation, kann ich mich nicht neu registrieren

Ursache: Bereits im Programm registriert.

Brechen Sie die Registrierung ab und melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Passwort an.

POIbase-Registrierung: Mein Aktivierungscode wird nicht angenommen

  1. Code falsch eingegeben.
  2. Aktivierungscode bei der Registrierung nicht eingegeben.
  3. Wenn Ihre kostenlose Updatezeit abgelaufen ist.

Lösungen:

  1. Genau das eingeben, was auf der CD an Buchstaben/Zahlen und Zeichen aufgedruckt ist. Geben Sie bitte die Bindestriche mit ein.
  2. U und V, 0 und D sind leicht zu verwechseln.
  3. Unter Einstellungen » Aktivierungscode einlösen, können Sie den Code nachträglich eingeben.
  4. Sie gehen einfach in den Shop unserer POIbase Software und kaufen dort den von Ihnen gewünschten Blitzerdienst.

Wo kann ich neue POIs oder Fehler in den POI-Daten melden?

Die meisten POI-Kategorien in POIbase sind sog. User-Generated-Content. Das bedeutet, die Punkte wurden von Nutzern gemeldet und verbessert. Unsere POI-Redaktion prüft die Änderungen der Nutzer und trägt so zur Verbessung der Datenqualität bei. Der beste Weg die Daten zu verbesseren ist die Nutzung der interaktiven Karte innerhalb der POIbase-Software.

Unter dem Menüpunkt POIs bearbeiten öffnet sich die interaktive Karte, POIs können hier neu angelegt, gelöscht, geändert oder verschoben werden.
Wenn die interaktive Karte nicht geladen werden kann, sollte die Java Runtime in der aktuellen Version installiert und POIbase neu gestartet werden. Die aktuelle Java Runtime ist kostenlos und kann unter www.java.com heruntergeladen werden.

Nicht alle POI-Kategorien lassen sich bearbeiten, weiter gibt es auch einzelne POIs innerhalb einer Kategorie die schreibgeschützt in der Datenbank hinterlegt sind. Wenn Sie Fehler in diesen Daten melden wollen, wenden Sie sich bitte unseren Support (Support-Button innerhalb der POIbase-Software).

Richtungsangaben zur Blitzern, können zur Zeit noch nicht durch den Nutzer direkt als Winkel gemeldet werden. Bitte fügen Sie Ihrem Beschreibungstext also eine Angabe hinzu, die unserer POI-Redaktion hilft den Blitzer mit einem Winkel in der Datenbank einzutragen.

Wie bekomme ich die Blitzer auf meinen POI Pilot?

Um die Daten zu übertragen gehen Sie bitte wie folgt vor.

  1. Verbinden Sie Ihr Gerät mit dem PC und starten Sie die Software POIbase.
  2. Klicken Sie auf “Herunterladen” » “POIs herunterladen” » “Sicherheit & Blitzer”.
  3. Wählen Sie nun die erste Blitzerkategorie aus (z.B. Deutschland stationäre Blitzer).
  4. Klicken Sie rechts oben auf “Alle Hinzufügen” (schwarze Leiste).
  5. Gehen Sie bitte wieder einen Schritt zurück (links unten).
  6. Wiederholen Sie den Hinzufügen-Vorgang für die anderen Blitzerkategorien.
  7. Wenn Sie Alles markiert haben, was Sie benötigen, klicken Sie rechts unten auf “Aktualisieren”.
  8. Nun werden die Daten aus dem Internet geladen und auf ihr Gerät übertragen.

Blitzerwarnung am Standort

Ich erhalte eine Warnmeldung an einem Standort, obwohl dort keine Gefahrenstelle zu erkennen ist. Woran liegt dies?

Es handelt sich dabei vermutlich um einen mobilen Standort, an dem oft und gerne eine Überwachung stattfindet. Derzeit arbeiten wir an einer optimierten Lösung, wodurch mobile Standorte unter bestimmten Kriterien bestätigt werden müssen, damit diese dauerhaft in der Datenbank erhalten bleiben.

Die Datenbank der POIbase Software basiert ebensoauf User-Generated-Content (Benutzer generiertem Inhalt) und redaktionellen Premium-POIs bekannter Contentpartner. Diese ergänzen sich hierbei und bieten dem Nutzer einen echten Mehrwert. Die POI-Daten bei unseren Partnern werden ständig und fortlaufend aktualisiert. Jede Datenverbesserung die ein User vornimmt, ist sofort mit der Synchronisation in der Datenbank vorhanden und wird so automatisch allen anderen Usern zur Verfügung gestellt. Je mehr Nutzer somit fehlende bzw. neue Standorte uns mitteilen, desto aktueller ist auch die Datenbank.

Mit der POIbase-Software konnten wir die Möglichkeit schaffen neue Stellen direkt über die POIbase-Software in die Datenbank zu integrieren und so anderen Benutzern und natürlich auch für sich selbst den Standort zur Verfügung zu stellen bei der nächsten Aktualisierung.

Wieso kann ich nicht mehr als 5 POIs pro Tag bearbeiten?

POIbase ist ein offenes System in dem jeder Nutzer die Möglichkeit hat (bestimmte POI-Kategorien ausgenommen), neue POIs zu melden, bestehende POIs zu löschen, den Beschreibungstext eines POIs zu bearbeiten, die Position von POIs zu verändern und die Kategorie eines POIs zu ändern.

Diese Änderungen werden direkt und für alle Nutzer in der Datenbank geändert. Verbesserungen werden also effektiv und schnell mit allen Nutzern geteilt. Der Nachteil ist, dass wir alle Änderungen zeitnah auf offensichtliche Fehler überprüfen müssen, um die Qualität der Daten zu garantieren. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, wurden die Limits eingeführt.
Zur Zeit bestehen folgende Limits für normale Nutzer:

» POIs löschen: 5

» POIs hinzufügen: 5

» POIs verschieben: 5

» POIs bearbeiten: 5

» POI Kategorie ändern: 3

Die Limits werden jeden Tag um 24 Uhr zurückgesetzt!

Wir sind natürlich sehr dankbar für alle Verbesserungen an unserer Datenbank! Wenn Sie über die Limits hinaus gerne aktiver mitarbeiten möchten, können Sie sich unverbindlich bei uns im Support melden. Das Supportteam wird sich dann Ihre letzten Änderungen über POIbase ansehen und Ihre Limits erhöhen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!

Mein POI Pilot wird von POIbase nicht erkannt

Versuchen Sie zunächst einen anderen USB-Anschluss von der Rückseite ihres PC (keinen USB-Verteiler) und ein anderes Kabel zu nutzen.

Ansonsten wurde der Treiber nicht korrekt installiert, weshalb Ihr POI Pilot nicht erkannt wurde.

Daher haben wir Ihnen die notwendigen Treiber unter den folgenden Adressen bereitgestellt.

Windows XP & Vista: https://www.poicon.com/de/downloads/treiber_xp_vista.zip
Windows 7 & 8: https://www.poicon.com/de/downloads/treiber_7_8.zip

Nach dem erfolgreichen Download trennen Sie bitte ihren POI Pilot von ihrem PC.
Deinstallieren Sie bitte zuerst in der Systemsteuerung alles, mit den Namen Silabs und SiliconLabs.

Als nächstes können Sie den Treiber installieren, bis zum ersten Mal “Finish” angezeigt wird (noch nicht darauf klicken) Jetzt den POI Pilot anschließen (“ON” oder “OFF” ist egal) und auf “Finish” klicken.
Nun wird der 2. Treiber installiert.

Als letztes den Rechner neu starten.
Nun wird der POI Pilot erkannt und Sie können ihn aktualisieren.

POI Pilot lässt sich nicht mehr einschalten und wird von POIbase nicht mehr erkannt

Ursache:
Update der Firmware gescheitert.

Lösung:

  1. Gerät ausschalten » Schalter vom Display weg.
  2. Gerät per USB verbinden.
  3. M-Taste drücken und gedrückt halten.
  4. Gerät einschalten » Schalter Richtung Display.
  5. M-Taste loslassen.
  6. POIbase sollte das Gerät nun wiedererkennen und das Update über POIbase kann wiederholt werden.
  7. Nach erfolgreichem Update schaltet das Gerät sich wieder sichtbar ein.

Wie kann ich das Programm "POIbase" deinstallieren?

POIbase kann in der Systemsteuerung unter Programme und Funktionen deinstalliert werden.

Sind POI Pilot GPS Warner eigentlich erlaubt?

Ja, der Verkauf und Kauf des POI Pilot ist in Deutschland erlaubt, da auf dem Gerät keine Daten vorinstalliert sind. Der Kunde muss diese aktiv selbst installieren und für sich entscheiden, was er nutzen will.

Die Nutzung z. B. der Sicherheits- und Service-POIs wie Aquaplaning, unbeschrankte Bahnübergänge, Tankstellen, Kindergärten, Freizeittipps uvm. ist uneingeschränkt erlaubt.

Genau wie bei vorinstallierten Blitzer-Warnern bei Navigationssystemen darf nur die Ansage von Blitzer-Standorten während der Fahrt nicht genutzt werden. Die Rechtsprechung ist sich hier uneinig und wird höchstens als Ordnungswidrigkeit behandelt (vergleichbar mit Telefonie während der Fahrt).

Der Kunde wird zudem auf die Rechtsprechung im Handbuch und vor der Installation hingewiesen.

Mein POI Pilot wird von POIbase nicht erkannt

Versuchen Sie zunächst einen anderen USB-Anschluss von der Rückseite ihres PC (keinen USB-Verteiler) und ein anderes Kabel zu nutzen.

Ansonsten wurde der Treiber nicht korrekt installiert, weshalb Ihr POI Pilot nicht erkannt wurde.

Daher haben wir Ihnen die notwendigen Treiber unter den folgenden Adressen bereitgestellt.

Windows XP & Vista: https://www.poicon.com/de/downloads/treiber_xp_vista.zip
Windows 7 & 8: https://www.poicon.com/de/downloads/treiber_7_8.zip

Nach dem erfolgreichen Download trennen Sie bitte ihren POI Pilot von ihrem PC.
Deinstallieren Sie bitte zuerst in der Systemsteuerung alles, mit den Namen Silabs und SiliconLabs.

Als nächstes können Sie den Treiber installieren, bis zum ersten Mal “Finish” angezeigt wird (noch nicht darauf klicken) Jetzt den POI Pilot anschließen (“ON” oder “OFF” ist egal) und auf “Finish” klicken.
Nun wird der 2. Treiber installiert.

Als letztes den Rechner neu starten.
Nun wird der POI Pilot erkannt und Sie können ihn aktualisieren.

Bei der Installation kommt die Meldung "Fehler beim herunterladen der Setup.exe"

Die Sicherheitseinstellungen ihres Computers blockieren den Zugriff dieser Datei auf das Internet.

  1. Gehen Sie mit der Maus auf unserer Seite auf “Kontakt & Support”.
  2. Es öffnet sich dann ein Reiter nach unten.
  3. Klicken Sie dort auf “Updates”.
  4. Unten, auf der Seite, finden Sie ein Bild ihres POI Pilot.
  5. Daneben befindet sich in grüner Schrift: Setup (Treiber + POIbase).
  6. Wenn Sie “Setup” anklicken, wird das Programm heruntergeladen und Sie können es installieren.

Mein Gerät wird nicht erkannt – was ist zu tun?

Wenn Ihr Gerät nicht automatisch von POIbase erkannt wird, können Sie versuchen das System manuell auszuwählen. Wenn Ihr System auch in der manuellen Auswahl nicht zur Verfügung steht, dann kann das folgende Gründe haben:

  1. Ihr System ist kompatibel mit POIbase, wird aber nicht erkannt.
  2. Ihr System ist nicht kompatibel mit POIbase.

Im ersten Fall sollten Sie sich die Kompatibilitätsliste ansehen. Wenn Ihr Gerät dort gelistet ist, dann wird es einen Grund geben, warum das System bei Ihnen nicht erkannt wird.

Typische Ursachen sind:

  1. Das Gerät ist nicht korrekt mit dem PC verbunden (instabile ActiveSync Verbindung, defekte Kabel etc.)
  2. Das Gerät befindet sich nicht mehr im originalen Zustand, sondern wurde durch die Installation von Drittsoftware (Skins, Addons, Desktop freilegen usw.) verändert. Diese Art von Veränderungen machen es POIbase sehr schwer, ein Gerät zu erkennen. Das beste ist, dass System wieder in den Auslieferungszustand zu versetzen und dann eine neue Erkennung zu versuchen.
  3. Das Gerät wurde durch ein Update (Service-Release) leicht in der Version geändert. Oftmals genügen kleinste Veränderungen, damit ein System nicht mehr erkannt wird. Bitte wenden Sie sich an unseren Support und gebe die Versionsnummern der installierten Firmware mit an. Wichtig ist auch der Hinweis auf Updates, die vom Hersteller bezogen wurden.
  4. Das Gerät wird statt über ActiveSync als Wechseldatenträger angeschlossen oder umgekehrt. Bitte versuchen Sie hier – wenn in den Einstellungen des Gerätes möglich, den Verbindungstyp zu ändern.
  5. Das Gerät wird nur über eine eingelegte SD-Card erkannt. Einige Systeme werden nur über eine, in einen Kartenleser eingelegte SD-Card erkannt oder lassen sich nur dann manuell auswählen.
  6. Das Gerät hat mehr als eine Installation der Navigationssoftware. In diesem Fall ist es sehr schwer für POIbase, dass System automatisch zu erkennen und die POIs korrekt zu installieren. Ein Navigationssystem sollte nicht mehrfach auf einem Gerät installiert sein (z. B. interner Speicher + SD-Card).
    Bitte deinstallieren Sie alle Versionen und installieren Sie nur eine Version der Navigationssoftware im Standard Installationsverzeichnis.

Im zweiten Fall sollten Sie sich ebenfalls die Kompatibilitätsliste ansehen. Wird Ihr Gerät hier nicht aufgeführt aber ähnliche Geräte, dann ist es gut möglich das es für uns möglich ist Ihr Gerät kompatibel zu machen. Wenn Sie etwas Lust haben zu experimentieren, melden Sie sich bitte bei uns im Support (über den Support Button in der POIbase Software) und nennen uns dort alle Details zu Ihrem Gerät. Wichtig sind vor allem die genauen Bezeichnungen der Hard- und Software mit Versionsnummern, die Verzeichnisstruktur und die Art und Weise wie Ihr Gerät mit dem PC verbunden wird.

Wenn Sie ein Gerät besitzen, dass nicht in der Kompatibilitätsliste steht und auch keinem dortigen Gerät ähnlich ist, dann müssen wir Sie um Geduld bitten. Unser Ziel ist es, möglichst alle mobilen Navigationssysteme kompatibel zu machen. Wenn Sie Informationen zu Ihrem Navigationsgerät haben, wie man dort POIs, Blitzer und Routen einbinden kann, freuen wir uns über alle Hinweise und Tipps, vielleicht können wir dann schon kurzfristig die Liste mit Ihrem Gerät erweitern.

Ich werde nicht vor Blitzern gewarnt

Ursache:

  1. Keine Blitzer übertragen.
  2. Blitzerwarnung ausgeschaltet.

Antwort

  1. Übertragen Sie die Blitzer auf den POI Pilot.
  2. Aktivieren Sie die Blitzerwarnung im Menü des POI Pilots.

Was bedeutet POI?

Point of Interest: “Interessanter Ort“, auch “Ort von Interesse“ (OVI) ist ein Begriff im Zusammenhang mit Navigationssystemen und Routenplanern.

POIs sind punkthafte Geo-Objekte, die für den Nutzer einer Karte oder eines Navigationssystems Bedeutung haben könnten. Die korrespondierenden Objekte in der realen Welt wurden für die vereinfachte Darstellung und günstigere Datenverarbeitung zu Punkten generalisiert. Üblicherweise wird dem Nutzer eine große Anzahl von Punkten zu verschiedenen Themengebieten, sog. Kategorien, angeboten. Sowohl die Datendichte und räumliche Abdeckung als auch die Anzahl unterschiedlicher Kategorien richten sich dabei nach der Art der Anwendung und dem Bedarf des Nutzers.

POI-Kategorien können an der Befriedigung des täglichen Bedarfs orientiert sein oder sich mit reisespezifischen Bedürfnissen befassen, wie z. B. Gastronomie, Unterkünfte, Tankstellen, Bankautomaten oder Parkhäuser. Andere Kategorien können Points of Interest zu Anlaufstellen in dringenden Situationen anbieten, wie etwa Autowerkstätten, Apotheken oder Krankenhäuser, oder sie stehen für touristische Attraktionen und Freizeitangebote, unter anderem Kinos, Sportstadien, Museen und andere Sehenswürdigkeiten (Quelle: Wikipedia).

Was bedeutet der Begriff "Overlay"?

Der Begriff “Overlay” ist ein technischer Ausdruck für die gruppierte Anzeige mehrerer Spezial-Ziele und Insider-Tipps auf der Karte Ihres mobilen Navigationssystems.

Das Display zeigt "8888"

Ursache: Akku leer.

  • Akku laden, Kabel, Stecker und USB-Buchse kontrollieren.

Was ist zu tun, wenn der POI-Pilot ständig Blitzer meldet, die nicht auf meiner Fahrbahn sind?

  • Bitte stellen Sie den Warnwinkel auf das Minimum ein (25 Grad) – vor allem bei den mobilen Blitzern. Damit nimmt die Anzahl der falschen Warnungen bereits erheblich ab. Beachten Sie jedoch, dass es unter Umständen vor den Blitzern auf der Fahrbahn z. B. nach Kurven erst sehr spät oder gar nicht warnt.
  • Bitte die Vorwarnzeit – vor allem bei mobilen Blitzern – reduzieren, je kürzer der Warnabstand ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, vor Blitzern abseits der Strecke fälschlicherweise gewarnt zu werden.
  • Die akustische Warnung für mobile Blitzer (oder zumindest die zweite Warnung) deaktivieren. Da es sehr viele potenzielle mobile Blitzerstellen gibt, tritt das Problem in den meisten Fällen so auf, dass fälschlicherweise vor einer mobilen Stelle gewarnt wird.

Wozu benötige ich Microsoft ActiveSync bzw. eine Synchronisations-Software generell?

Je nachdem, welches mobile Navigationssystem Sie nutzen, benötigen Sie ActiveSync zur Verbindung des Navigationssystemes mit dem PC. In anderen Fällen wird das Navigationsgerät als Wechseldatenträger erkannt, dann benötigen Sie diese Synchronisations-Software von Microsoft nicht.

POI Pilot lässt sich nicht mehr einschalten und wird von POIbase nicht mehr erkannt

Ursache:
Update der Firmware gescheitert.

Lösung:

  1. Gerät ausschalten » Schalter vom Display weg.
  2. Gerät per USB verbinden.
  3. M-Taste drücken und gedrückt halten.
  4. Gerät einschalten » Schalter Richtung Display.
  5. M-Taste loslassen.
  6. POIbase sollte das Gerät nun wiedererkennen und das Update über POIbase kann wiederholt werden.
  7. Nach erfolgreichem Update schaltet das Gerät sich wieder sichtbar ein.

Die gesuchte Antwort war nicht dabei?

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne per E-Mail zur Verfügung.

Für die schnelle Bearbeitung Ihrer Anfrage bitten wir Sie folgende Informationen bereitzuhalten:

  • Welches Navigationsgerät nutzen Sie?
  • Welche Navigationssoftware läuft auf Ihrem Navigationsgerät?
  • Wie lautet Ihr bei der Registrierung festgelegter Benutzername?