NavGear

NavGear bietet verschiedene Festeinbausysteme zum Nachrüsten an. Die vorinstallierte Navigationssoftware der Geräte lässt sich mit POIbase um zahlreiche zusätzliche Sonderziele aus den unterschiedlichten Kategorien und Standorte von mobilen und festen Blitzern erweitern. Die Installation der Daten ist in wenige Schritten abgeschlossen und die POIs stehen zur Auswahl auf dem Navigationssystem bereit.

  • GP-35 (nur mit der iGO8-Software)
  • GP-43 (nur mit der iGO8-Software)
  • GTA-50-3D
  • GTX-60-3D
  • GTX-62-3D
  • N5
  • N6
  • SimValley XP-Serie
  • SLX-350
  • V35-1
  • V35-1.2

 

Folgende NavGear Navis sind mit POIbase mobile kompatibel:

  • Pearl NavGear – NavGear StreetMate DSR-N
  • NavGear GT-Serie
  • NavGear MX-Serie
  • NavGear RS-Serie
  • NavGear RSX-Serie
  • NavGear SLX-Serie
  • NavGear Touchlet X2G,SX7
  • NavGear TourMate N4
  • NavGear VX-Serie
  • V35-1
  • V35-1.2

Wichtiger Hinweis: POIbase ist für die Gerätetypen GP-35 und GP-43 nur mit der neuen iGO8 Navi-Software kompatibel. Falls Sie noch eine Smart2Go Software haben, können Sie diese direkt bei Pearl upgraden. Bitte wenden Sie sich an den Pearl Kundenservice.

  • Automatische Geräteerkennung in der POIbase Software
  • Blitzer-Anzeige auf der Karte
  • Akustische Warnungen vor Blitzern
  • Richtungsabhängige Warnung vor Blitzern
  • POI-Anzeige auf der Karte
  • POIbase mobile Installation möglich
  • Neuere NavGear-Navigationssysteme müssen manchmal noch auf den Massenspeichermodus umgestellt werden: Gerät starten (nicht die Navigation) » “Einstellungen” » “USB-Verbindungen” » “Massenspeichermodus”.
  • Bei der Aktivierung der Blitzer-POIs gibt es bei den GTX/RSX-Geräten eine Besonderheit. Diese werden direkt in die Karte integriert und können folgendermaßen konfiguriert werden: Navi starten » “Mehr” » ” Einstellungen” » “Audio und Warnungen » “Warnpunkteinstellungen”. Dort zunächst bei “Warnung bei Warnpunkten” einen Haken in das Kästchen Setzen. Nun können Sie unter “Arten von Warnungen”, die einzelnen Kategorien konfigurieren.
  • Nach der Installation von POIbase mobile bitte unbedingt die weiteren Anweisungen auf Ihrem Monitor beachten, da das Programm sonst nicht automatisch mitstartet.
Startseite Herunterladen  POIs herunterladen
1. Auf POIs & Blitzer laden klicken.

 

2. Alle Medion POIs sind unter POIs herunterladen zu finden. 3. Unter Blitzer herunterladen befinden sich die Blitzer-Kategorien.
Sicherheit-Blitzer Blitzer zusammengefasst Blitzer ausgewählt
4. Hier können die verschiedenen Blitzertypen ausgewählt werden.

 

5. Nun können die Blitzer einzeln nach Ländern ausgewählt werden. 6. Wenn alle benötigen Kategorien ausgewählt sind, auf … POIs herunterladen klicken.
Daten laden POIbase mobile Daten geladen
7. Die Daten werden nun geladen und übertragen.

 

8. POIbase mobile light wird nun mit installiert, um die Daten verarbeiten zu können (Speicherort belassen). 9. Alle ausgewählten POIs wurden übertragen und das Navi kann vom PC getrennt werden (möglicher Weise ist ein Neustart des Navis erforderlich).

Bei den neueren Geräten muss die Blitzerwarnung noch aktiviert werden. Die Darstellung erfolgt dann mit den geräteeigenen Icons:

 

Pearl Navgear N6 Speedcam1 Pearl Navgear N6 Speedcam2 Pearl Navgear N6 Speedcam3
1. Die Navigation starten und auf “Mehr” drücken.

 

2. Als nächstes auf “Weiter” (Pfeil) drücken. 3. Auf “Einstellungen” drücken.
Pearl Navgear N6 Speedcam4 Pearl Navgear N6 Speedcam5 Pearl Navgear N6 Speedcam6
4. Unter “Warnungen” können die Blitzer aktiviert und eingestellt werden.

 

5. Unter Warnpunkte kann die Blitzerwarnung aktiviert und eingestellt werden. 6. Warnung bei Warnpunkten muss aktiviert sein. Unter Arten/Typen von Warnungen dann die weiteren Warnungen wählen.
Pearl Navgear N6 Speedcam7 Pearl Navgear N6 Speedcam8
7. Die einzelnen Kategorien können nun ausgewählt und eingestellt werden.

 

8. Nun können noch verschiedene Warnungsarten eingestellt werden.